Information

Ist Wolfsmilch für Hunde giftig?

Ist Wolfsmilch für Hunde giftig?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wolfsmilch, allgemein bekannt für seine rauen, lustig aussehenden Fruchtschalen, die mit weißer, seidiger Zahnseide gefüllt sind, wächst in den unteren 48 Bundesstaaten und auf Hawaii reichlich. Heutzutage wird Wolfsmilch oder Asclepia syriaca kommerziell angebaut, um Bettdecken und Kissen zu füllen. Während Wolfsmilch das Lieblingsfutter von Monarchfalterlarven ist, finden es die meisten Tiere unangenehm und für einige, einschließlich Ihres Hündchens, möglicherweise tödlich.

Das Herz will nicht, was die Kröte und die Wolfsmilch haben

Alle Arten von Wolfsmilch können bis zu einem gewissen Grad giftig sein, einige jedoch mehr als andere. Im Allgemeinen sind schmalblättrige Arten toxischer als breitblättrige Sorten. Das primäre toxische Mittel scheinen Cardenolide zu sein, eine Gruppe von Herzglykosiden, die den Elektrolythaushalt im Herzen stören. Oleanderpflanzen und das Gift der Rohrkröten enthalten beide Herzglykoside. Galitoxin und andere Harze, die im cremigen Saft von Wolfsmilch enthalten sind, können die Toxizität der Pflanze erhöhen. Alle oberirdischen Pflanzenteile sind besonders bei schnellem Wachstum giftig und bleiben dies auch im getrockneten Zustand. Vergiftungssymptome beginnen häufig mit gastrointestinalen Anzeichen - übermäßiges Sabbern, Erbrechen, Übelkeit und Durchfall - und führen zu Herz- und Zentralnervenproblemen, zu denen eine abnormale Herzfrequenz oder ein abnormaler Rhythmus, erweiterte Pupillen, Zittern, Krampfanfälle und sogar der Tod gehören können. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hündchen etwas Wolfsmilch verschlungen hat, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt oder rufen Sie eine der Hotlines für Tiergifte an. In den meisten Fällen wird Fido mit tierärztlicher Intervention und unterstützender Betreuung zu seinem alten Selbst zurückkehren. In schweren Fällen kann Ihr Tierarzt ein wirksames, aber teures Gegenmittel verabreichen, das als Digoxin-spezifische Antikörperfragmente bezeichnet wird.

Einmal gegessen, zweimal schüchtern

Eine Wolfsmilchvergiftung bei Hunden und Katzen ist glücklicherweise selten, es sei denn, Ihr Haustier neigt dazu, auf schrecklich bitter schmeckendem Grün zu speisen. Vorfälle treten häufiger bei gutgläubigen Weidetieren wie Pferden, Rindern und häufiger bei Schafen auf. Während Wolfsmilch für viele Arten giftig sein kann, haben einige diese Toxizität zu ihrem strategischen Vorteil gemacht. Der unvergessliche Monarchfalter stützt sich ausschließlich auf Wolfsmilch als Nahrungsquelle für Larven oder Wirtspflanze. Monarchmütter legen ein einzelnes Ei unter ein Wolfsmilchblatt. Vier bis sieben Tage später schlüpft die Raupe des Monarchen und beginnt unersättlich, sich von Blättern zu ernähren, während sie den bitteren Geschmack der Pflanze und ihre toxischen Eigenschaften annimmt. Nur ein Einlauf mit einer mit Wolfsmilch marinierten Raupe überzeugt einen Vogel davon, keine Monarchen zu essen, sowie die Schmetterlingsarten, die ihre Farbe und ihr Muster nachahmen.

Verweise

Ressourcen


Schau das Video: 12 schädliche Dinge, die du ohne es zu merken deinen Hund antust (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Kayleb

    Ich denke, er ist falsch. Ich kann es beweisen. Schreiben Sie mir in PM, besprechen Sie es.

  2. Akins

    Können Sie diese unglaubliche Antwort schnell finden?

  3. Sundiata

    Ich glaube, dass Sie falsch liegen. Ich bin sicher. Ich kann es beweisen. Maile mir eine PM, wir reden.

  4. Nall

    Stattdessen schreiben die Kritiker ihre Optionen.

  5. Sneferu

    Ich stimme zu, dieser brillante Gedanke wird genau an der richtigen Stelle kommen.

  6. Ralph

    Sie machen einen Fehler. Lass uns diskutieren.



Eine Nachricht schreiben

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos